Monatsarchiv: Dezember 2010

Die Teilnahme am Kongress als Weihnachtsgeschenk

Weihnachten steht vor der Haustür und die letzten Vorbereitungen laufen. Aber bevor es zur Bescherung geht, sollten Sie als Studierende oder Absolvent/in nicht vergessen, uns den Abstract Ihrer Arbeit zuzusenden (bis 20.12. per Email an kulturmanagement (-at-) ph-ludwigsburg.de). Mit interessanten Thesen und ein bisschen Glück beschenken Sie sich dann selbst. Wie ist das möglich? Jede Arbeitsgruppe schenkt dem Einsender mit dem besten Paper die Teilnehmergebühren für den Kongress. Darüber hinaus erhalten Sie die Möglichkeit Ihre Arbeit einem Fachpublikum vorzustellen und mit Experten in den Arbeitsgruppen zu diskutieren. Außerdem bietet Ihnen der Kongress die Gelegenheit sich mit internationalen Experten aus Forschung und Praxis auszutauschen und zu vernetzen. Hier nochmal alle wichtigen Informationen dazu im Überblick:

Weiterlesen

„Baustelle Kulturtourismus“ (Fachforum Kulturtourismus)

Vom Kulturtourismus zu profitieren wünschen sich mittlerweile zahlreiche Kulturbetriebe in Deutschland. Die Besucherrekorde u.a. der Kulturhauptstadt Europas Ruhr.2010, der Bregenzer Festspiele oder großer Sonderausstellungen wie jüngst der Frida-Kahlo-Ausstellung in Berlin spiegeln große kulturtouristische Erfolge wieder. Dies lässt vielerorts auch andere Kulturakteure hoffen. An vielen Kulturorten wird gearbeitet und ausprobiert, wie Kulturtourismus erfolgreich initiiert werden kann, damit aus der „Baustelle Kulturtourismus“ eine tragende Säule der Besucherentwicklung von Kulturbetrieben werden kann.

Weiterlesen

Fachforum: Public Relations

Öffentlichkeitsarbeit muss systematisch geplant und zielgenau gesteuert werden. Seit 20 Jahren ist dies ein Anliegen der Kulturmanagement-Lehre in Ludwigsburg. Aber lässt sich die Öffentlichkeit selbst auch systematisch planen und zielgenau steuern? Lebt nicht gerade die kulturelle Öffentlichkeit von unberechenbarer Kreativität? Schließlich: In welchem Verhältnis stehen Aufwand und Nutzen bei der konzeptionellen Herangehensweise? Brauchen Kulturbetriebe überhaupt Kommunikationskonzepte, die viel Zeit kosten und wenig Wirkung zeigen? Das sind Schwerpunktfragen, die im Fachforum Public Relations auf dem Ludwigsburger Kongress zur Debatte stehen.

Weiterlesen